Info         Poly-Play spielen         Highscores         Anleitung         Gästebuch         Feedback        zum Ossi-Quiz
- Information -
 Allgemein
 Modelle
 Technik
 Spiele



- Partner -
 Unsere Partner



Der Poly-Play-Automat setzt sich zusammen aus Rechner, Farbfernseher, Lichteffektanlage, NF-Verstärker, Münzprüfeinheit und weiteren Baugruppen.
 
Der eigentliche Mikrorechner basiert auf einem Robotron K 1520 System, welches auf 5 Platinen verteilt ist. Als Prozessor wurde der U 880 verbaut, welcher ein DDR-Nachbau des westlichen Z 80 von Zilog war. Dieser 8-Bit-Prozessor arbeitete mit einer Geschwindigkeit von 2,47 MHz und war der in der DDR am häufigsten eingesetzte Prozessor.
 
Als Speicher wurden 35 KB EPROM verbaut - verteilt auf 35 einzelnen Chips. Der Mikrorechner erzeugte ebenfalls die Signale zum Steuern der Lichteffektanlage und erzeugte über den NF-Verstärker den Ton, der direkt auf dem Fernseher ausgegeben wurde. Als Fernseher wurde ein RFT Colormat 4506 Farbfernsehgerät verbaut.
 
Wie bei damaligen Heimcomputern wurden die Spiele im Textmodus auf den Bildschirm gebracht. Der im Poly-Play-Automat vorhandene Zeichensatz enthielt also neben Buchstaben auch Grafiksymbole, aus denen dann das Spielfeld und die Spielfiguren zusammengesetzt wurden. Dabei wurden 64 Zeichen waagerecht und 32 Zeichen senkrecht ausgegeben. Insgesamt konnten 10 Farben dargestellt werden.

 

 
 
  » Impressum© 2017 www.polyplay.de